Hygiene-Konzept

Die Corona-Schutzverordnung erzwingt unter androhung drakonischer Strafen bestimmte Beschränkungen eines normalen Umgangs. Aus yogischer Sicht spricht vieles für mehr Selbstverantwortung statt Zwang und Angst. Angst macht das unbekannte Virus schon genug.

  • Mit Erkältungs-Symptomen (Covid-19-Symptomen) bleibe bitte zuhause und praktiziere für dich.
  • Falls jemand persönlich oder im nahen Umfeld eine Covid-19-Infektion hat und vor kurzem dabei war, sage bitte Bescheid. Wir informieren dann alle, die an dem Termin da waren.
  • Halte physischen Abstand von anderen Teilnehmern und sei emotional offen und Herzlich! „social distancing“ ist Gesundheitsschädlich. In den letzten Wochen konnten wir beobachten, das die Distanz mit der Vermeidung von Blickkontakt verwechselt wurde. Verschenke (gerade jetzt) öfter ein Lächeln und sei ansprechbar.
  • Ein Mattenabstand von 2m seitlich und 1m längs scheint sinnvoll. Damit ist die Teilnehmerzahl in der Yogabackstube auf 9 beschränkt. Da dies in der Vergangenheit selten überschritten wurde, ändern wir jetzt nicht den gewohnten Modus, sondern verfahren nach „first-come-first-serve“. Falls das öfter nicht funktioniert, werden wir ein Anmeldesystem einführen.
  • Bringe nach Möglichkeit deine eigene Matte/Kissen/Tuch mit. Du kannst unsere Matten, Sitzkissen und Decken auf eigene Verantwortung benutzen. Desinfektionsmittel stehen bereit, deine Matte vor Benutzung zu behandeln.
  • Türklinken und andere gemeinsam genutzte Oberflächen werden regelmäßig desinfiziert.
  • Im Bad steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Eine bessere Lüftungsanlage ist im Bau. Im Sommer wird durch 3 große Fenster viel gelüftet.
  • Wir erheben die Teilnehmerdaten (im Rahmen unserer Buchhaltung sowieso).

Ergänzungen und Korrekturen unseres Hygienekonzeptes sind kurzfristig möglich.