Archiv für den Monat: Februar 2019

Defend the Sacred – eine Bewegung für das Leben

Vortrag und Buchvorstellung mit Leila Dregger

Am Dienstag, 19.3.2019 um 19:30 Uhr
im Yogaladen, Stefan-Zweig-Str. 21, 04178 Leipzig

Nur eine weltweite Bewegung kann heute noch das unsagbare Leiden so vieler Wesen beenden, das unsere moderne Lebensweise hervorgebracht hat. Eine solche Bewegung entsteht bereits. An vielen Orten der Erde erheben sich Männer und Frauen, um zu schützen, was ihnen heilig ist: das Wasser, die Erde, die Menschenrechte, die Zukunft unserer Kinder.

Diese Bewegung braucht globale Treffpunkte: Gemeinschaften, Heilungsbiotope, planetarische Siedlungen, an denen das neue Leben bereits sichtbar wird. Das Heilungsbiotop 1 Tamera in Portugal ist eine solche Basisstation. Hier arbeiten 180 Menschen an einer konkreten Utopie: einem Modell für eine Gesellschaft ohne Angst und Gewalt. Im Kern der Forschung stehen Wahrheit und Vertrauen vor allem im Bereich von Liebe, Partnerschaft und Sexualität.

Wir laden ein zu einem Abend mit Leila Dregger. Die Journalistin lebt seit 15 Jahren in Tamera und bereiste viele weitere Zukunftsplätze der Erde. Sie wird an diesem Abend anhand von zwei neuen Büchern die Arbeit von Tamera und die Bewegung „Defend the Sacred“ vorstellen.

Themen des Abends:
– Was ist das Heilige – auch für nicht-religiöse Menschen – und wie schützen wir es?
– Wie und wo entsteht bereits die globale Bewegung „Defend the Sacred“?
– Was sind ihre Kern-Gedanken und Werte?
– Was ist der Plan der Heilungsbiotope?
– Wie entstehen Gemeinschaften und Stützpunkte für diesen Plan?
– Welche Rolle spielen dabei Wahrheit, Erkenntnis und Vertrauen in Liebe und Sexualität?

„Wenn wir Hoffnung säen, können wir alles ändern.“
Ladonna Brave Bull Allard, eine der Initiatorinnen des indigenen Widerstands von Standing Rock

Die Bücher:

Defend the Sacred
Wenn das Leben siegt, wird es keine Verlierer geben
Hsg.: Grace-Foundation
Gerade erschienen: ein Buch, das Mut und Lust auf Zukunft macht. Über 40 AktivistInnen schreiben über ihren Weg, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Gedanken für eine bessere Welt. Anhand ihrer Erfahrungen wird eine andere Lebensmöglichkeit sichtbar, es entsteht das Bild einer globalen Bewegung für das Leben.

Und sie erkannten sich. – Das Ende der sexuellen Gewalt.
Von Dieter Duhm und Sabine Lichtenfels,
den Gründern von Tamera

Sehr intim und gleichzeitig sehr allgemeingültig beschreiben die Autoren die Möglichkeit der
Versöhnung der Geschlechter. Es ist ein tiefer und humaner Blick in die Auflösung eines menschheitlichen Dramas, in die Anerkennung unserer sexuellen Natur und für eine Kultur der
Partnerschaft: Voraussetzungen für eine Erde ohne Angst und Gewalt.

Beide erschienen im Verlag Meiga: www.verlag-meiga.org

Früh-Yoga

Klassischerweise beginnt der Tag für einen Yogi bei Sonnenaufgang mit dem Sonnengruß. Im europäischen Arbeitsalltag ist eher 1x wöchentlich eine Yoga-Stunde gewünscht. Damit auch diejenigen, die am Abend anderweitig beschäftigt sind, zum Praktizieren kommen, wollen wir eine weitere Früh-Yoga-Stunde anbieten.

Donnerstags, 8:00 Uhr-9:30 Uhr, Beginn ab 21.3.2019

Weitere Termine: 28.3., 4.4., 11.4., 18.4., 25.4., (2.5.), 9.5., 16.5., 23.5., 6.6., 13.6. (Reserve)

Leitung: Helfried

Anmeldung per E-Mail oder über unser Formular.

 

Mitgliederversammlung 2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 18.3.2018 um 12:00 in den Vereinsräumen.

Liebe Vereinsmitglieder,
der Verein entwickelt sich gut. Die Kurse laufen, wenn auch noch einige Erweiterungsmöglichkeiten bleiben. Vereinsrechtlich muss einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung abgehalten werden, auf der der Vorstand entlastet und evtl. neu bestimmt wird. Bitte sage Bescheid, ob du kommen wirst. Anhänge und Details erfährtst du (nicht öffentlich) aus der Einladung per Mail. Falls du Interesse hast, in den Verein mit einzutreten, melde dich.

Tagesordnung:

  • Feststellung der Beschlussfähigkeit (keine besonderen Anforderungen)
  • Bericht des Vorstands und Kassenbericht
  • Kassenprüfbericht
  • Entlastung des Vorstands
  • evtl. Neuwahlen
  • Programmplanung und Jahresausblick
  • Sonstiges

Viele Grüße
Helfried

Tuch-Yoga

Im Tuchyoga verlagern wir die Yogapraxis in ein Tuch, das wie eine Schaukel hängt. Durch eine Balance an Positionen am Boden und im Tuch können wir uns unserer Verbindung zur Erde und zu uns selbst bewusster werden und diese stärken. Wir kombinieren kraftvollere mit meditativeren Asanas, um Raum für Entspannung und Emotionen zu schaffen. Die Schwerelosigkeit im Tuch wirkt sehr therapeutisch, ist entlastend für die Wirbelsäule und ermöglicht uns neue Positionen. So können wir Yoga und uns selbst auf eine andere und umfassende Art kennenlernen.

Leitung: Antonia

Tuch-Yoga muss leider auf den Spätsommer verschoben werden.

Schnupperabend am Do, 21.2. um 19:30, (fällt aus)
Eintritt 15€, Plätze begrenzt auf 6 Teilnehmer*innen

Tuchyoga-Kurs ab 14.3., 10x, Donnerstags 19:30 (fällt aus)
Kosten: 145€ bzw. deine Yogakarte +50€ (wir müssen zunächst viele Hundert Euro investieren und die Plätze sind dann begrenzt)