Kurse

Der Wochenüberblick vermittelt einen groben Eindruck. Details siehe im Kalender unten.

Zeit/Tag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag/
Sonntag
Vormittag 9:15
Senior-
Yoga

7:00
Früh-
Yoga-Medi

 


Seminare &
Workshops

Mittag Yoga, Massage & Therapie
nach Vereinbarung
Nach-
mittag
15:00
Kinder-
Yoga*

14:00
Yoga-I
bunt*
Nach-
mittag
17:15
Kundalini-
Yoga*
17:15
Yoga-II
Bewegt
17:15
Yoga-I
Einsteiger*
Abend 19:00
Tantra**
19:30
Yoga-I
Sanft
19:30
Yoga-II
Yin

201601_yoga_3733kaMit *) versehene Kurse sind eine Option.  Bitte Melde dein Interesse an und du wirst informiert, sobald genügend Teilnehmer zusammen sind, um zu starten.

Wenn du als Yoga-Lehrerin oder -Lehrer Interesse hast, einen eigenen Kurs zu leiten, bist du ebenfalls herzlich eingeladen, Kontakt aufzunehmen.

Um Anmeldung zu den einzelnen Kursen oder offenen Stunden wird gebeten. Preise siehe Kontakt. Yoga dauert in der regel 90 min (1 ½ Stunden)

Kursbeschreibungen

201601_yoga_3499Yoga-I (Einsteiger): Yoga fördert Beweglichkeit und Entspannung, hilft gegen Rückenbeschwerden, unterstützt Gelassenheit im Alltag und kann in jedem Alter begonnen werden. In dieser Yoga-Stunde wird klassisches Hatha-Yoga der Shivananda-Tradition praktiziert. Asanas (Stellungen) werden eine Weile gehalten und abgerundet durch Atemübungen und Tiefenentspannung.
Mi, 17:15 Uhr

Yoga-I (Sanft): Yoga der Shivananda-Tradition wird ergänzt durch Übungen anderer Stile.
Di, 19:30 Uhr (abends zum Tagesabschluss)
Mi, 9:15 Uhr

Yoga-II (Mittelstufe): Wenn du die Grundstellungen schon 201601_bsSven_3527a mal gesehen hast oder einen anderen Stil oder anderen Sport praktizierst und Yoga kennenlernen möchtest, bis du hier richtig. In dieser Stunde geht es um Hatha-Yoga mit Asanas die mit Variationen gehalten werden, dazu Bewegung, Entspannung, Atemübungen und Meditation. Dieses Yoga fördert neben Beweglichkeit und Entspannung auch Kraft, Gleichgewicht, Konzentration und emotionale Ausgeglichenheit. Ein Einstieg ist mit ein wenig sportlicher Fitness jederzeit und in jedem Alter möglich.
Di, 17:15 Uhr, (Yang, etwas mehr Bewegung),
Mi 19:30 Uhr, (Yin, etwas länger Halten)

Früh-Yoga & Meditation: Regelmäßige morgendliche Praxis gehört zu einer yogischen Lebensweise. Morgens, wenn der Tag noch jung ist und die Glieder vielleicht noch etwas verschlafen, verbessert Yoga die Einstellung für den Tag besonders gut. Ich praktiziere fast jeden Werktag in der Früh und du kannst gerne mitmachen. In meiner Praxis sind Meditation, Pranayama, Asanas und Tiefenentspannung gleichwertig. Wenn ich allein praktiziere variiere ich die Anfangszeiten manchmal, also unbedingt anmelden.
Mi, 7:00 Uhr (60′)

Senior-Yoga: Sanftes Yoga mit Übungen verschiedener Stile für alle Altersgruppen. Hier ist Zeit und Akzeptanz für individuelle Anpassungen der Übungen bei körperlichen Einschränkungen. Auf einen 70-Jährigen, der noch Kopfstand praktiziert und einen 30-Jähriger, der das Knie nicht strecken kann, wird individuell unterschiedlich eingegangen. Manche Menschen geraten in einen Teufelskreis, da sie sich weniger Bewegen, weil es nicht mehr so geht wie „früher“, und damit immer unbeweglicher werden. Yoga wird für die Menschen angepasst und nicht umgekehrt. Man kann eine Yogastunde auch vollständig auf einem Stuhl sitzend praktizieren.
Di, 9:15 Uhr

Einzelunterricht: Bei individuellen Fragen, oder wenn aus anderen Gründen die angebotenen Gruppen nicht passen, ist Einzelunterricht mit individueller Terminvereinbarung eine gute Möglichkeit gezielt etwas für dich zu tun.

Kundalini-Yoga d.h. Yoga der Energie-Erweckung und – Lenkung. Dieser Yoga enthält mehr dynamische Übungen und fördert neben Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer auch mentale Fähigkeiten. Atemtechniken und Entspannung beleben und harmonisieren Körper, Geist und Seele. Weitere Vertiefung berührt feinstoffliche Qualitäten. Ich beziehe mich bei meiner Praxis auf den Zweig des ganzheitlichen Yoga der Shivananda-Tradition und tantrische Quellen, nutze aber auch Übungen aus dem Kundalini-Yoga von Yogi-Bhajan.
Mo 17:15 Uhr

Yoga-Werkstatt: Darunter ist ein offenes Konzept für Mittelstufe und Fortgeschrittene zu verstehen. Im Rahmen der Yoga-Werkstatt können Sonderthemen und Einzelveranstaltungen angeboten werden: Es gibt so viele wunderschöne Übungsreihen verschiedener Stile und zu vertiefende spezielle Themen, die in einigen Stunden erlernt werden können, und dauerhaft das eigene Repertoire bereichern. Beispiele sind die 5-Tibeter, 8-Brokate, TaKeTiNa, Kung-Fu-Katas, Ernährungsberatung, dynamische Meditationen, u.v.a. Das Programm dafür entsteht in Kooperation mit den Teilnehmern oder anbietenden Lehrern. Wenn du etwas bestimmtes gerne lernen oder anbieten möchtest, melde dich bitte. Wann welche Veranstaltung stattfindet, wird im Wochenkalender bekannt gegeben. Termine frei vereinbar.

Meditation: Das was die meisten unter Yoga verstehen, nämlich die Körperarbeit mit Yoga-Asanas ist nur ein Mittel zum Zweck der Meditation. Asana heißt wörtlich „fester Sitz“, was man für sitzende Meditation braucht. Im Rahmen der Kurse werden immer wieder verschiedene Meditations-Formen vermittelt. Stille, geführte Meditation, Innere Mantra Meditation, dynamische Meditationen, Geh-Meditation, usw. Eine eigene Meditationsgruppe kann bei Bedarf entstehen.

Kinder-Yoga: Spielerisch in Bewegung. Mit Geschichten und Gruppenspielen lernen Kinder zwischen Aktivität und Entspannung ihren eigenen Körper mehr und mehr kennen und bekommen in den wichtigen Wachstumsphasen auch Impulse für einen gesunden Körperaufbau. Kurse sind nach Alter zu differenzieren.
Für 4-8 Jährige: Montags 15:00 bis 16:00 Uhr, Leitung: Soluna (Kurs kommt bei genügend Anmeldungen zustande)

**Tantra: Liebe und Sexualität in Einklang bringen – wie geht das? Liebe betont das Verbindende, Sexualität braucht Polarität. Tantra kann in diesem Spannungsfeld Harmonie und Klarheit bringen. Wenn wir Yoga praktizieren, um innere Harmonie zu erfahren und dann schauen, in welchem Bereich unseres Lebens belastende Konflikte häufig sind, dann sollte wir Beziehungs-Yoga, also Tantra in die Praxis mit einbeziehen.

Nächster Kursbeginn: 11.9.2017.: Tantra-Einsteigerkurs über 8 Abende.

Tao und Kampfkunst*: Im chinesischen Taoismus entwickelten sich ähnlich dem Yoga verschiedene Praktiken zur körperlichen, geistigen und seelischen Ertüchtigung. Vor allem die Kampfkünste wie Kung-Fu erregen bei uns immer wieder Interesse. Gesundes Selbstvertrauen auf der Basis körperlicher Fitness und Kenntnis von Konfliktlösungsstrategien können Eskalationen vermeiden. Inspiriert durch einige Jahre Kampfkunst-Werkstatt Tung-Jen in Karlsruhe kann ich hier einen Kurs bei Interesse anbieten oder zusammen mit erfahrenen Kampfkünstlern etwas aufbauen. Bei Interesse nimm bitte Kontakt auf.

Kalender:

Die aktuellen Termine und Sonderveranstaltungen werden in einem Google-Kalender gepflegt, so dass jeweils aktuell sichtbar ist, welche Stunden stattfinden.
Wenn Termine mangels Anmeldungen oder wegen Urlaubs oder Feiertagen ausfallen, werden sie hier gestrichen. Was hier steht findet statt.